permanent make up

Reflexzonemassage


Die Funktionsfähigkeit der Wirbelsäule ist von entscheidener Bedeutung für unsere Gesundheit. Deshalb wird diese Zone bei jeder Reflexzonenmassage zuerst massiert. Bei den Zwischenwirbellöchern treten Nervenstränge aus, die unsere Organe versorgen. Über diese Nervenverbindungen erreichen Sie bei der Massage indirekt den ganzen Organismus. Die Reflexzonen der Wirbelsäule finden Sie jeweils an der Innenseite beider Füße. Diese Linie entspricht beinahe der Form der Wirbelsäule und verläuft über die gesamte Fußlänge. Die Zone der Halswirbelsäule reicht vom ersten Gelenk der großen Zehe bis zum Zehengrundgelenk. Von dieser Stelle verläuft die Zone der Brustwirbelsäule entlang des ersten Mittelfußknochens bis hin zu einem deutlich spürbaren Knochenvorsprung (Kahnbein). Die Fortsetzung bildet die Zone der Lendenwirbelsäule, etwa einen Fingerbreit unterhalb des Innenknöchels verlaufend. Dahinter findet sich, leicht nach oben weisend, die Zone des Kreuz- und Steißbeins. Entlang dieser Linie bewegt sich der massierende Daumen mehrmals vom ersten Gelenk der großen Zehe bis zum hinteren Ende des Fersenbeins. Zonen der Hypophyse und der Stirn- und Nebenhöhlen aktivieren Die Kopfzonen finden Sie bei beiden Füßen in den Zehen und im Bereich der Zehengrundgelenkslinie. Bei diesen Zonen stoßen wir auf eine Besonderheit: Sie finden sich zum einen in allen Zehen, zum anderen als nochmalige Verkleinerung vollständig in der großen Zehe. Die Zone der Kopfhinterseite liegt zum Beispiel auf der Großzehenbeere, die Gesichtskopfzonen (Nasen- und Rachenraum, Mundhöhle) liegen auf der Oberseite der großen Zehe. Die Augenreflexzonen befinden sich an der zweiten und dritten Zehe, die Zonen für die Ohren an der vierten und fünften Zehe. Die Zone der Hypophyse (Hirnanhangsdrüse) liegt genau auf der Großzehenbeere. Die Zonen des gesamten Kopfhöhlenbereichs (Stirn- und Nebenhöhlen) lassen sich auf allen anderen Zehenbeeren behandeln. Die Reflexzone der Hypophyse wird länger aktivierend massiert als die anderen Zonen. Legen Sie die Daumenkuppe ins Zentrum der Großzehenbeere. Stützen Sie mit den restlichen Fingern die großen Zehe ab. Beginnen Sie mit dem Daumen leicht zu kreisen. Den gleichen Massagegriff wenden Sie anschließend auch an den anderen Zehen an, wenn Sie den gesamten Kopfhöhlenbereich (also die Stirn- und Nebenhöhlen) auf den einzelnen Zehenbeeren massieren. Übrigens: Hypophysen- und Kopfhöhlenzone können an beiden Füßen mit je einer Hand gleichzeitig massiert werden. Zonen des Nasen- und Rachenraums aktivieren So geht's: Massieren Sie an der großen Zehe die Zone des Mund-, Nasen- und Rachenraums: Fangen Sie am Zehennagel an und arbeiten Sie sich bis zum Grundgelenk der großen Zehe vor. Wechseln Sie die Arbeitshand, und massieren Sie mit dem Daumen großflächig über diesen Bereich. Falls Sie auch mit Entzündungen im Augenbereich zu tun haben, können Sie zusätzlich die Augenzonen aktivieren. Dafür die Zehen mit dem Daumen der anderen Hand stützen und die Reflexzonen der Augen massieren. Diese befinden sich an der zweiten und dritten Zehe. Nutzen Sie hierfür am besten den Daumen und den Zeigefinger. Während die Headschen Zonen wissenschaftlich bewiesen und anerkannt sind, so ist die Wirkung der Reflexzonenmassage bisher noch nicht belegt. Die Physiotherapeutin Eunice Ingham-Stopfel entdeckte bei ihrer Arbeit mit Fitzgeralds Zonentherapie die Verbindungen von bestimmten Regionen auf der Fußsohle zu bestimmten Organen. Nach heutigem Wissen spiegelt sich der gesamte Organismus, inklusive Knochen und Sinnesorgane in unseren Handinnenflächen und Fußsohlen wieder. Diese Entdeckung durch Erfahrung hat die Reflexzonenmassage zu einer ganzheitlichen Therapieform gemacht. Reflexzonen befinden sich am ganzen Körper. Am bekanntesten sind die Fußreflexzonen. Der rechte und linke Fuß stellt jeweils die rechte und linke Körperhälfte dar. Selbiges gilt auch für die Hände. Auf beiden Füßen und Händen sind die Reflexzonen nahezu identisch. Die Gallenblasen-Zone ist z. B. nur auf dem rechten Fuß zu finden und die Milz-Zone nur auf dem linken.

online kontakt

Wollen Sie ein Termin?